Aug´ in Aug´ mit dem Distelfalter

3. Juni 2017

Eigentlich hatte ich gar keine Zeit. Ich wollte nur schnell nach der Arbeit die Tomaten gießen. Also Gießkanne geschnappt und zur Regentonne. Ich kam aber an der Katzenminze nicht vorbei, denn da flatterte ein Distelfalter vergnüglich in der Abendsonne herum.

Ich blieb stehen und sah ihm versonnen eine Weile zu bei seinem Nektar-Tanz. Wie so oft in solchen Situationen dachte ich: „Schade, das wären schöne Fotos.“ Aber statt der Kamera hatte ich ja nun die Gießkanne in der Hand und bis ich die Kamera geholt hätte, wäre bestimmt der Falter weg. Also nicht digifizieren, sondern einfach den Moment genießen.

Dann ging ich Tomaten gießen. Als ich zurück kam, war der Distelfalter doch tatsächlich immer noch da. Jetzt aber! Gießkanne in die Ecke,  ins Haus geflitzt, Kamera geholt. Und ja, er war noch da und schaute mir blinzelnd in die Augen.

Nein, das war natürlich ein bißchen geflunkert. Ein Blinzeln konnte ich nicht wahrnehmen und angeschaut hat er mich auch nicht. Die Bilder sind natürlich auch gezoomt. Ganz so nah war ich nicht dran 😉

Danke für den schönen Tanz, Distelfalter!

Kommentar schreiben

Kommentar